< img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://px.ads.linkedin.com/collect/?pid=3630969&fmt=gif" />
bloggen
Dünnschicht-Solarzellen Nov 21, 2022

Dünnschicht-Solarzellen sind ein neuartiges photovoltaisches Gerät zur Linderung der Energiekrise. Es ist nicht nur ein hocheffizientes Energieprodukt, sondern auch ein neuartiges Baumaterial, das sich leichter perfekt in Gebäude integrieren lässt. Dünnschicht-Solarzellen können mit billigen Keramiken, Graphit, Metallblechen und anderen Materialien als Substrate hergestellt werden. Die Dicke des Films, der Spannung erzeugen kann, beträgt nur wenige μm, und die Stromumwandlungseffizienz kann bis zu 13 % erreichen.

Dünnschicht-Solarzellen sind nicht nur flach, sondern können aufgrund ihrer Flexibilität auch zu nicht-planaren Strukturen verarbeitet werden. Sie können in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden. Sie können mit Gebäuden kombiniert oder Teil von Gebäuden werden.

Funktionsweise von Dünnschicht-Solarzellen

Dünnschicht-Solarzellenmodule bestehen aus Glassubstraten, Metallschichten, transparenten leitfähigen Schichten, elektrischen Funktionsboxen, Klebematerialien, Halbleiterschichten usw. In einer chemischen Batterie erfolgt die direkte Umwandlung von chemischer Energie in elektrische Energie durch Spontaneität chemische Reaktionen wie Oxidation und Reduktion innerhalb der Batterie, die jeweils an den beiden Elektroden ablaufen.

Das aktive Material der negativen Elektrode besteht aus Reduktionsmitteln mit relativ negativem Potential und ist im Elektrolyten stabil, wie z. B. aktive Metalle wie etwa Zink, Cadmium und Blei, und Wasserstoff oder Kohlenwasserstoffe. Das aktive Material der positiven Elektrode besteht aus Oxidationsmitteln mit positivem Potential und stabil im Elektrolyten, wie Metalloxiden wie Mangandioxid, Bleidioxid, Nickeloxid, Sauerstoff oder Luft, Halogenen und ihren Salzen, Oxysäuren und ihren Salzen usw. .

Elektrolyt ist ein Material mit guter Ionenleitfähigkeit, wie z. B. Säure, Alkali, wässrige Salzlösung, organische oder anorganische nichtwässrige Lösung, geschmolzenes Salz oder Festelektrolyt usw.

Wenn der äußere Stromkreis getrennt ist, gibt es zwar eine Potenzialdifferenz (Leerlaufspannung) zwischen den beiden Polen, aber keinen Strom und die in der Batterie gespeicherte chemische Energie wird nicht in elektrische Energie umgewandelt. Wenn der externe Stromkreis geschlossen ist, fließt aufgrund der Potentialdifferenz zwischen den beiden Elektroden Strom durch den externen Stromkreis. Gleichzeitig muss innerhalb der Batterie, da im Elektrolyten keine freien Elektronen vorhanden sind, die Ladungsübertragung von Oxidations- oder Reduktionsreaktionen an der Grenzfläche zwischen dem zweipoligen Aktivmaterial und dem Elektrolyten sowie dem Material begleitet sein Migration von Reaktanten und Reaktionsprodukten.

Auch der Ladungstransfer im Elektrolyten erfolgt durch Ionenwanderung. Daher ist der normale Ladungs- und Materialübertragungsprozess innerhalb der Batterie eine notwendige Bedingung, um die normale Abgabe elektrischer Energie sicherzustellen.

Vorteile von Dünnschicht-Solarzellen

Dünnschicht-Solarzellen haben eine hervorragende Hitze- und Feuchtigkeitsbeständigkeit sowie eine extreme Kältebeständigkeit, und ihre weitreichende Anpassungsfähigkeit an die Umwelt macht sie von Kunden in verschiedenen Regionen der Welt gut angenommen und bevorzugt. Ob in den kalten und trockenen europäischen Breiten oder in den feucht-heißen Äquatorregionen, es gibt unzählige Projekte für den großflächigen erfolgreichen Einsatz von Dünnschicht-Solarzellen, die eine Lebensdauer von mehr als 20 Jahren im Freien garantieren können.

hinterlass eine Nachricht

hinterlass eine Nachricht
wenn Sie Fragen oder Anregungen haben,hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht,wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten!

Heimat

Produkte

skype

whatsapp